festgehaltene Vergänglichkeit

Hier ist das momentane komplette Portfolio zur Ansicht abrufbar:

MEERESSPIEGEL - VIDEO STILLS

Die Unendlichkeit der vergänglichen Formwerdung in der Natur zeigt sich vielleicht noch deutlicher in der Möglichkeit die Wasserbewegungen künstlich anzuhalten und somit haltbar zu machen, wenn sie längst vergangen sind. Die Wasseraufnahmen sind normalerweise mit 30 Frames per Second, im Slow-Motion-Aufnahme mit 240 Frames per Second aufgezeichnet. Man kann also aus jeder Sekunde Wasserbewegung dreißig oder gar 240 unterschiedliche Bilder extrahieren, jedes immer anders als das vorherige, seit immer, für immer.

Die Videostills sind sowohl als Digitale Bildserien als auch als Editionsdrucke in unterschiedlichen Größen verfügbar,

bitte treten Sie mit uns in Verbindung zu Preisen und Konditionen.